Steht der Sieger schon fest?

Der Abend hat’s gezeigt: Wegen dem gesperrten Luftraum rund um Kaliningrad musste ein Großteil der Teilnehmer noch am Abend landen. Nur das Team FRA1 (Leys/Houver) schaffte es zwischen Weißrussland und Kaliningrad durch und ist jetzt schon in Litauen nahe der russischen Grenze. Sie haben in 36 Stunden schon über 1800 km zurückgelegt! Die Schweizer SUI1…

Ein spannendes Rennen ist im Gange

Gestern Abend konnten alle Teams pünktlich ins Gordon Bennett Rennen starten. Bereits in der Nacht machten fast alle eine gute Strecke, dank Windgeschwindigkeiten von 70km/h und schneller. Da haben heuer auch die Verfolger ein Rennen zu fahren! 🙂 Wie man aus dem Live-Tracking erkennen kann, scheinen sich zwei Strategien abzuzeichnen. Fast alle sind gleich nach…

Heuer keine Teilnahme am Gordon Bennett

Leider mussten wir unsere Teilnahme am heurigen Gordon Bennett Rennen absagen. Unser Pilot wurde krank und ein Ersatzpilot ließ sich auf die Schnelle nicht mehr auftreiben. 😦 Somit liegt es an Thomas Lewetz und Christian Wagner die österreichische Fahne hoch zu halten und unser Land würdig zu vertreten. Wir drücken ihnen die Daumen und wünschen…

61st Coupe Aéronautique Gordon Bennett 2017

Wieder einmal ist das Gordon Bennett zu Gast in der Schweiz, genauer gesagt im kleinen Ort Greyerz (frz. Gruyères) im Kanton Freiburg. Der Start der Ballone zu dieser Langstrecken-Weltmeisterschaft ist für den Abend des 8. Septembers geplant – soweit das Wind und Wetter mitspielen. Und darauf hoffen alle 22 Teams aus der ganzen Welt, heuer seit…

Klettern über den Dächern von Salzburg

Wir hatten einen guten Plan für diesen Nachmittag: Baden im Wolfgangsee, anschließend Klettern im Rettenbachtal bei Bad Ischl und beim Heimfahren noch im Müllner Bräustübl vorbeischaun. Aber wie so oft kommt so manches anders als geplant. Jedenfalls haben wir das warme Wasser des Wolfgangsees bei Strobl ausführlich genossen. Und zwar so lange, dass wir überlegt…

Selbhorn (2655m) – der höchste Gipfel im Steinernen Meer

Eine der anspruchsvollsten Bergtouren der letzten Zeit führte uns auf das Selbhorn bei Maria Alm. Das anspruchsvolle daran ist nicht nur seine Höhe (1850m Anstieg) und die Dauer (ca. 9 1/2 h), sondern auch, dass man alles selber mitnehmen muss, weil es dort oben weder eine Hütte zum Einkehren gibt, noch eine Quelle zum Auffüllen…