Auf das Rossfeld von der anderen Seite

am

Diese Woche führte mich unsere Schitour wieder einmal auf das Rossfeld. Aber anders als bisher starteten wir von der bayerischen Seite, von Oberau aus.

Die Schneebedingungen waren leider nicht besonders. Die letzten Tage war es untertags schön warm und in der Nacht wieder kalt. Daher war nicht zu erwarten, dass der Schnee im freien Gelände sonderbar Spass machen wird. Wir entschieden uns daher, auf das Rossfeld von Oberau aus zu steigen. Der Aufstieg geht über weite Strecken der Schipiste entlang und auf Forststraßen. Leider lag in den unteren Lage leider nicht mehr allzuviel Schnee, der Rest war gut gefroren. Trotzdem war der Aufstieg nicht sonderbar schwierig und es ging auch ohne Harscheisen ganz gut. Und oben, als wir aus dem Wald rauskamen, empfing uns dann ein strahlend blauer Himmel und perfekte Fernsicht.
Bei der Abfahrt kehrten wir noch kurz ins Liftstüberl ein und genossen einen guten Apfelstrudel. Hinunter ging es dann auf der Piste bis zum Parkplatz.

Tourdaten:

Aufstieg: 820hm, 1h 40min, 5km
Gesamtdauer: 2h 30min
Tour auf wandermap.net

alle Bilder © Stefan Pommer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s